f
организация русскоговорящих геев, лесбиянок, бисексуалов, трансгендеров и их друзей в Германии

      Vorstand




Wanja Kilber
Vorstandsvorsitzender

wanja@quarteera.de


Visionär und treibende Kraft für Kontakt und Improvisation. Und immer in Bewegung.





 

 


Katherine 
Ogurtsova 
Vorstandsmitglied, Schatzmeisterin

katja.ogurtsova@quarteera.de


 


 


Konstantin Sherstyuk
Vorstandsvorsitzender

kostja@quarteera.de



Gala Terekhova
Vorstandsvorsitzende

gala@quarteera.de







Denis Nurmukhametov
Vorstandsmitglied, Schatzmeister

denis@quarteera.de








Mitglieder 

Im Jahr 2017 zählt Quarteera etwa 90 Mitglieder. 






Artem
artem@quarteera.de

Er bricht dir das Herz. Er verstaucht sich den Fuß beim CSD und läuft trotzdem weiter. 
Er hat jahrelang unsere kargen Finanzen verwaltet. Ohne Artem sind wir nur ein Häufchen Chaos.
 

 


Iryna

iryna@quarteera.de





Newski

Kann Noten.






Athenogen


Unser Ehrenfahrer.




Alena








Xenia






Du?

Komm schon ;)
Werde Mitglied!







Gründungsziele:

QUARTEERA e.V. setzt es sich zum Ziel

- Homophobie in der russischsprachigen Community in Deutschland zu bekämpfen, 
- Russischsprachige Homo-, Bi- und Transsexuelle in Deutschland zu vernetzen, 
- eine Website zu errichten, auf der Informationen zur Verfügung gestellt, über Vereinsaktivitäten berichtet und ein Forum zum gegenseitigen Austausch geboten wird, 
- ein Begegnungszentrums in Berlin zu errichten und bundesweit lokale Initiativen zu unterstützen 
- soziale, kulturelle und pädagogische Projekte gegen Homophobie in Deutschland zu planen und durchzuführen 
- Beziehungen zu und Kooperationsprojekte mit LGBT-Organisationen in den Nachfolgestaaten der ehemaligen UdSSR aufzubauen und einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Probleme:

QUARTEERA e.V. reagiert damit auf

- weit verbreitete homophobe Vorurteile insbesondere unter russischsprachigen Migranten in Deutschland 
- die doppelte Diskriminierung und Ausgrenzung von LGBT- Jugendlichen mit Migrationshintegrund 
- die bisher mangelnde Initiative von LGBT- Organisationen einerseits und den Organisationen der russischsprachigen Migranten andererseits, 
- den bisherigen Mangel an regelmäßigen Kooperationen zwischen LGBT-Organisationen in Deutschland und den GUS-Ländern

Arbeitsschwerpunkte:


- Errichtung einer Webseite und eines Internet-Forums für russisch-sprachige LGBT in Deutschland 
- Errichtung eines lokalen Begegnungszentrums in Berlin 
- Aufbau eines spezifischen Beratungsangebots in Zusammenarbeit mit anderen LGBT-Organisationen 
- Beratungsangebot für die Eltern von LGBT 
- Aufklärungsarbeit unter russischsprachigen Kindern und Jugendlichen 
- Aufklärungsarbeit unter russischsprachigen Erwachsenen 
- Organisation von Selbsthilfegruppen 
- Errichtung einer russischsprachigen Hotline für LGBT und ihre Familien 
- Organisation von Freizeitangeboten: Konzerte, Theateraufführungen, Ausstellungen und Partys 
- Monitoring von russischsprachigen Medien in Deutschland und antihomophobe Arbeit in den russischsprachigen Medien 
- Ausbau der Aktion „Rainbowflash“ am internationalen Tag gegen Homo- und Transphobie 
- Zusammenstellung und Verbreitung von russischsprachigem Informationsmaterial zu LGBT-Themen 
- Kooperationsprojekte mit LGBT-Organisation in den Ländern der ehemaligen UdSSR und russischsprachigen LGBT-Organisationen in anderen Ländern

 

Habt ihr Lust mitzumachen und zu helfen?

Wir freuen uns auf euch!






Wir beim Lesbisch-schwulen Stadtfest in Berlin, wo Quarteera e.V. am 16./17. Juni 2012 sein Zelt aufgeschlagen hatte. Und den dritten Preis dabei abgeräumt hat!























Comments