news‎ > ‎

Kirgistan plant Anti-Homopropaganda-Gesetz

veröffentlicht um 13.03.2014, 09:12 von QUARTEERA.DE // QUEER auf Russisch   [ aktualisiert: 13.03.2014, 12:38 ]
Vize-Parlamentssprecher Kirgistans bereitet Gesetzentwurf zum Verbot von Homopropaganda vor.


Der stellvertretende Sprecher des kirgisischen Parlaments Torobaj Sulpukarow (Sozialdemokratische Partei Kirgisistans) hat sich der Ausarbeitung eines Gesetzentwurfes zum Verbot von Homopropaganda angenommen. Dies teilte er in einem Interview mit K-News am Mittwoch mit.
Er sagte, dies sei kein eigener Gesetzentwurf, sondern bedeute Veränderungen im Straf- und Verwaltungsrecht.

„Bereits vor der heutigen Aktion* haben wir die Einbringung eines Gesetzes, welches die Propagierung von Homosexualität verbietet, erwogen und die Erfahrungen anderer Länder untersucht. Es wurde entschieden einen Gesetzesentwurf auszuarbeiten, Strafen festzulegen und einen Straftatbestand einzuführen. Das wird selbst im Westen so gemacht, etwa in einigen Staaten Amerikas“, sagte Sulpukarow.

Weiter ließ er wissen, dass LGBT-Menschen nicht im Fernsehen oder anderen Massenmedien mit jedweden Forderungen auftreten dürften.

„Sehr oft versuchen Homosexuelle für sich die gleichen Rechte zu erreichen, wie sie in Europa gewährt werden, etwa ein Adoptionsrecht oder die Erlaubnis gleichgeschlechtlicher Ehen. In Kirgisistan ist dies jedoch nicht möglich. Es widerspricht unseren Traditionen. Ich bin dagegen und der Meinung, dass jeder Auftritt von LGBT-Personen verboten werden muss“, sagte der Vize-Parlamentssprecher.

Er fügte noch hinzu, dass auch antidiskriminierende Forderungen und Beschwerden über Misshandlungen von LGBT-Seite als Homopropaganda gewertet werden würden.


*Heute haben rund 100 Mitglieder der Politischen Bewegung „Kalys“ angeführt von ihrem Vorsitzenden Zhenisch Moldokmatow eine Demonstration vor dem Gebäude der Dschogorku Kenescha (dem kirgisischen Parlament, A.d.Ü.) abgehalten, bei der die Forderung nach der Einführung eines Gesetzes zum Verbot von homosexueller Propaganda unter Minderjährigen erhoben wurde. 


K-News vom 12.03.2014. http://www.knews.kg/society/46598 

Übersetzung: Quarteera e.V.
Comments