news‎ > ‎

Dusaev verlässt "Rossija Kultura" nach Coming Out

veröffentlicht um 20.09.2013, 10:46 von Regina Elsner
Der Mitarbeiter des staatlichen Fernsehsenders "Rossija Kultura" Oleg Dusaev ist wenige Tage nach seinem öffentlichen Coming Out in die Arbeitslosigkeit entlassen worden. Offiziell wurde sein Vertrag, der am 19. September endete, nicht verlängert. Die Auflösung des Vertrags wurde am 5. September ausgestellt, am 30. August hatte Dusaev auf seiner facebook-Seite erklärt, dass er schwul ist. Seit dem hatte er vor allem internationale Aufmerksamkeit für diesen Schritt bekommen, der russische Fernsehsender tvrain.ru hatte ihn zu einem ausführlichen Interview eingeladen. Dort sprach Dusaev unter anderem darüber, wie sich nach dem Coming Out das Verhältnis zahlreicher Kolleg/innen zu ihm schlagartig geändert hatte, viele ihn nicht mehr anschauen oder grüßen. Vor Dusaev verloren bereits der Journalist Anton Krasovskij, ein Pressedienstmitarbeiter des Moskauer Bürgermeisters sowie zwei Lehrer ihre Arbeit, nachdem sie sich geoutet hatten bzw. klar Position gegen Homophobie bezogen hatten.

Übersetzung: Quarteera e.V.
Comments